LRS

Schüler und Schülerinnen arbeiten gerne am Computer. Und gerade wenn sie LRS haben oder Legastheniker sind, können sie besonders gut mit Computern umgeben. Daher macht es Sinn, die LRS-Therapie mit Lernsoftware zu unterstützen. Meist müssen die Schüler damit nicht zum Üben aufgefordert werden, es macht ihnen Spaß und sie machen es gerne.

Eine große Hilfe bei Legasthenie oder LRS ist es das 10-Finger-System zu beherrschen. Die Übungen können schneller und mit besserem Erfolg abgeschlossen werden, da das Suchen der Buchstaben wegfällt. Aber auch gesundheitlich ergeben sich wichtige Vorteile: durch den Blick auf den Monitor wird die Muskulatur im Nackenbereich und die Halswirbelsäule weit weniger in Mitleidenschaft gezogen als wenn das Auge ständig auf der Tastatur verweilt.

Wir bieten Tippkurse speziell für Legastheniker und Schüler/innen mit LRS an. Das Magic-Ritter-System, mit dem wir das Computerschreiben unterrichten, unterstützt grundsätzlich schon die Lernbedürfnisse von Schülern. Dieses System spricht mit verschiedenen Übungen sowohl die unterschiedlichen Lerntypen als auch unterschiedliche Sinne an und wir bewegen uns beim Lernen. In den LRS-Kursen zum 10-Finger-System bekommen die Schüler zusätzlich mehr Zeit – so viel, wie sie benötigen.

Gerne stimmen wir mit Ihnen Termine für Ihr Kind ab oder beantworten weitere Fragen.

Rufen Sie uns an!